Über das Gottesacker-Plateau auf das Hahnenköpfle



Kurzbeschreibung:

Parkplatz - Berggasthof Auenhütte - Bergheim Wäldele - Berghaus Kleinwalsertal - Jäger- und Hirtenlager der Vorzeit - Gottesackeralpe - Hahnenköpfle - Geotop (Steinschichten) - Bergadler - Ifen Hütte - Berggasthof Auenhütte - Parkplatz


Beschreibung der Tour:
 

Vom Berggasthof Auenhütte führt der Steig zum Jäger- und Hirtenlager der Vorzeit vorbei auf eine der bedeutendsten Karstlandschaften in den Alpen. Das Gottesacker mit den 2.085m hohen Hahnenköpfle



Informationen und Sehenswertes zur Tour:
 
HOCH-IFEN und GOTTESACKER
sind eine der bedeutendsten Karstlandschaften in den Alpen. Der grau verwitternde Schrattenkalk baut das Ifen-Massiv auf.

Es besteht aus Resten von Muscheln, Korallen, Moostierchen und Schwämmen. Diese wurden vor ca. 125 Millionen Jahren in einem Urmeer abgelagert.
Bei der Entstehung der Alpen wurde die Gesteinsschichten emporgehoben und gefaltet.
Der Gottesacker wird in die Unteren (1858 m ü. NHN) und die Oberen Gottesackerwände (2033 m ü. NHN) unterteilt und ist Heimat vieler seltener Pflanzenarten.

Parkplatz Wo kann ich parken?


lat: 47.342913

lon: 10.141088


Google-Routenplaner Parkplatz   

Tourdaten Tourdaten:   


Tag der Tour:

2019-08-11

Länge:

14,5 km

Schwierigkeit:

↑4 (mittel)

Tourdaten: Zeit und Höhenmeter Zeit und Höhenmeter:


Zeit mit Pausen:

6 Std. 30 min

Zeit ohne Pausen:

4 Std. 30 min

Höhenmeter:

892 m

Auf-, Abstieg:

962 / 932 m

Bezugsort - Region Region / Bezugsort:


Region:

Kleinwalser Tal

Bezugsort:

Rietzlern

Art:

Rundweg





Berg Weitere Berge   4

  • Berg 1


  • Gedenken: Gedenkreuze, Gedenktafeln Gedenken    2

    :
    Weitere Bilder: 1

    Gedenkreuze, Gedenktafeln



    Geotop/Geopfad: Geologische Steinschichten Geotope

    :

    Geologische Steinschichten

    Position in Google Maps Position in Google Maps



    Tiere und Insekten Tiere / Insekten   2

  • Tiere und Insekten 1
  •